Coronavirus

Alles rund um den Tischtennissport im Bezirk Esslingen (keine Werbung oder kommerzielle Angebote)
Benutzeravatar
Andreas K.
Administrator
Beiträge: 1909
Registriert: 08.07.2004, 13:13
Wohnort: Bempflingen
Kontaktdaten:

Coronavirus

Ungelesener Beitrag von Andreas K. »

Hi Leute,

Johann Göttel hatte mich gebeten, diesen Post von ihm zu veröffentlichen, was ich hiermit gerne tue:

===================
Hallo Kollegen,

wir sollten mal darüber diskutieren wie es mit TT-Sport in der aktuellen Meisterschaftsrunde weiter geht. Beim Trainig ist es ja kein Problem ,da kann sich jeder individuell danach einrichten. Meisterschaftsspiele "müssen" gemacht werden.Die Probleme kommen meiner Meinung im Kreis Esslingen immer näher. Wie sollen wir uns da sportlich gesehen verhalten? Soll der Verband/Klassenleiter reagieren oder sollen wir esmomentan einfach weiter laufen lassen mit einem gewissen Risiko? Wie gehen wir an der Platte damit um ?
Spielen und leben in der Roten Hölle!
www.rotehoelle.de
Michael Busch
Freibadspieler
Beiträge: 5
Registriert: 02.04.2017, 01:57

Re: Coronavirus

Ungelesener Beitrag von Michael Busch »

Hallo,

Ist ja schön und gut sich hier Gedanken zu machen, man sollte aber durchaus nicht in Panik verfallen und alles mal in Relationen sehen.

2019 gab es 3059 Unfalltote in Deutschland, 275 starben an einer normalen Influenza (2017/18 waren es ca. 25000) in Deutschland, die Mortalitätsrate bei Corona liegt nach Schätzungen bei 0,5%. Ein ganz normaler hygienischer Umgang im Alltag wie es eigentlich sein sollte müsste meiner Meinung nach ausreichen. Man kann durchaus auf Händeschütteln verzichten und einfach mal gesunden Menschenverstand walten lassen. Bis jetzt ist es auf jeden Fall noch gefährlicher auf die Straße zu gehen als an Corona zu sterben.


Just my 2 Cents.
Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.
Benutzeravatar
Andreas K.
Administrator
Beiträge: 1909
Registriert: 08.07.2004, 13:13
Wohnort: Bempflingen
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus

Ungelesener Beitrag von Andreas K. »

Spielen und leben in der Roten Hölle!
www.rotehoelle.de
Thomas Jäger
TT-Weltmeister
Beiträge: 347
Registriert: 16.10.2004, 10:49
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus

Ungelesener Beitrag von Thomas Jäger »

Wie Andreas geschrieben hat (siehe Link auf TTBW, WLSB etc.) sind aktuell keine Absagen von Turnieren oder Spielen geplant.
Es gibt allerdings einige ganz, ganz wenige Fälle im Bezirk, bei denen vorsorglich eine Quarantäne angeordnet wurde.
Die entsprechenden Vereine hatten angefragt, ob in diesem Fall eine Verlegung des Spiels möglich ist - dies haben wir natürlich zugesagt.

An der Platte kann man ja durchaus mal auf das "Abklatschen" verzichten (bzw. ersetzen).
Und auch sonst eben die Hygieneempfehlungen einhalten.

Grüße
Thomas
Johann
Schupfer
Beiträge: 41
Registriert: 11.04.2012, 11:25

Re: Coronavirus

Ungelesener Beitrag von Johann »

Michael Busch hat geschrieben: 07.03.2020, 09:43 Hallo,

Ist ja schön und gut sich hier Gedanken zu machen, man sollte aber durchaus nicht in Panik verfallen und alles mal in Relationen sehen.

2019 gab es 3059 Unfalltote in Deutschland, 275 starben an einer normalen Influenza (2017/18 waren es ca. 25000) in Deutschland, die Mortalitätsrate bei Corona liegt nach Schätzungen bei 0,5%. Ein ganz normaler hygienischer Umgang im Alltag wie es eigentlich sein sollte müsste meiner Meinung nach ausreichen. Man kann durchaus auf Händeschütteln verzichten und einfach mal gesunden Menschenverstand walten lassen. Bis jetzt ist es auf jeden Fall noch gefährlicher auf die Straße zu gehen als an Corona zu sterben.


Just my 2 Cents.
Manche sagten: Das ist übertrieben.Dann kam einer, der wusste das nicht und hatte mit seiner Warnung Recht.
Johann
Schupfer
Beiträge: 41
Registriert: 11.04.2012, 11:25

Re: Coronavirus

Ungelesener Beitrag von Johann »

So könnte unser Sport in Zukunft aussehen.

Empfehlungen des Deutschen Tischtennis-Bundes für den Wiedereinstieg in den Trainings- und Wettkampfbetrieb

Beschreibung Tischtennis allgemein:

Tischtennis ist Individualsport
Tischtennis ist kein Kontaktsport
Trainingspartner*in/Wettkampfgegner*in sind mindestens 2,74 Meter (Länge des Tisches) voneinander getrennt

Anpassungen in der Trainings- bzw. Wettkampfpraxis

Die geltenden Abstands- und Hygienemaßnahmen werden eingehalten
Die Trainingszeiten werden individuell innerhalb der Obergrenzen für die Teilnehmerzahl eingeteilt (kein offener Trainingsbetrieb)
Auf- und Abbau von Tischen und Materialien erfolgt durch fest eingeteilte Personen, die dafür Handschuhe und Mundschutz nutzen
Dort, wo es räumlich möglich ist, werden die Tische zum Training im Außengelände der Hallen aufgestellt
Alle genutzten Tische werden räumlich durch Umrandungen voneinander abgetrennt, bei Hallen mit Trennvorhängen werden auch diese genutzt. Die Spielboxen (laut Regel mindestens 12 x 6 Meter) können auch größer gebaut werden
Die Spieler*innen nutzen ausschließlich eigene Schläger, keine Leihschläger vom Verein/Trainer
Es gibt fest eingeteilte Trainingspaarungen
Für Angehörige von Risikogruppen wird zu bestimmten Zeiten geschütztes Training angeboten
Zwischen zwei Tischbelegungen wird jeweils eine 10-minütige Pause eingeplant, um einen kontaktlosen Wechsel am Tisch zu ermöglichen
Es wird kein Doppel gespielt
Die Spieler*innen einer Paarung nutzen jeweils einen eigenen Ball, den nur sie/er berühren bzw. ins Spiel bringen darf
Die beiden Bälle der Trainingspaarung sind deutlich voneinander unterscheidbar (z.B. weiß/orange)
Es findet kein Training am Ball-Roboter sowie kein Balleimer-Training statt
Es gibt keinen Seitenwechsel
Umkleideräume und Duschen werden nicht genutzt
Kein Handeschütteln/Abklatschen zu Beginn und Spielende
Kein Anhauchen des Balles
Kein Abwischen des Handschweißes am Tisch
Trainer*innen im Nachwuchstraining halten Abstand, tragen einen Mundschutz und führen keine Bewegungskorrekturen/Hilfestellungen durch

Wettkampfbetrieb (regulärer Beginn Ende August)

Zusätzliche Regelungen für Wettkämpfe:

Die Anreise zu Wettkämpfen erfolgt individuell, nicht in Fahrgemeinschaften
Individualwettkämpfe finden unter Begrenzung der in der Halle anwesenden Personenzahl gemäß den jeweils geltenden Vorschriften statt
Das Spielsystem im Ligenspielbetrieb kann den zum Zeitpunkt des Saisonbeginns geltenden Bestimmungen angepasst werden (3er-, 4er-, oder 6er-Mannschaft ohne Doppel)
Der gesamte Wettkampfablauf (Spielen, Coaching, Mannschaftsbank, ggf. erforderlicher Schiedsrichtereinsatz) wird so gestaltet, dass das Abstandsgebot über die gesamte Dauer des Wettkampfes eingehalten wird.

Wenn das Wirklichkeit wird dann gute Nacht. :x :x :twisted: :twisted:

Johann
Max Blon
Schupfer
Beiträge: 45
Registriert: 12.09.2016, 10:23

Re: Coronavirus

Ungelesener Beitrag von Max Blon »

Das war nur ein erster Entwurf, inzwischen wird es aber konkreter. In NRW sind die Hallen ab Montag wieder offen, der dortige Verband hat folgende Regeln aufgestellt:
1. Ein Beginn der Trainings findet erst nach der offiziellen Freigabe von Sporthallen durch die Behörden statt. Eine der Sportanlage angeschlossene Gastronomie bleibt geschlossen.
2. Es sind bei jedem Training Anwesenheitslisten zu führen, um mögliche Infektionsketten zurückverfolgen zu können.
3. Umziehen und Hygiene finden zu Hause statt, da es in den Sporthallen wegen Sperrung der Umkleideräume nicht möglich sein wird.
4. Die Sanitäranlagen sind mit Flüssigseife und Papierhandtüchern sowie Desinfektionsmitteln ausgestattet. Die Hygieneverordnungen der Kommunen werden umgesetzt; der Verein muss gegebenenfalls eigene Vorsorge treffen.
5. Das Betreten der Sporthallen sowie der Tischaufbau finden mit einem gängigen Mund-/Nasenschutz und Handschuhen statt. Trainer/innen und Übungsleiter/innen sollten gegebenenfalls ständig den Mund-/Nasenschutz tragen.
6. Die Sportanlage ist einzeln zu betreten und es dürfen keinerlei Warteschlangen entstehen!
7. Spiel am Tisch: Es muss ein Abstand von mindestens 1,5 m zum Gegner/Partner eingehalten werden (Der Tisch ist 2,74 m * 1,525 m groß!). Doppelspiele sind also nicht möglich. Achten Sie auf den seitlichen Abstand zum nächsten Tisch.
8. Es sollen nur so viele Spieler/innen in der Halle sein, wie auch spielen können. Können sechs Tische mit dem nötigen Abstand (Einzelboxen, gegebenenfalls mit Gängen dazwischen) aufgebaut werden, so können zwölf Spieler/innen sowie ein/e Betreuer(in)/Trainer(in) in der Halle sein.
9. Jeder spielt mit seinem eigenen Schläger (—> keine Leihschläger des Vereins!).
10. Es sind fest eingeteilte Trainingspaarungen mit eigenen Bällen vorzusehen (—> ein/e Spieler/in hat einen orangefarbenen Ball, sein/e Partner/in einen weißen; jede/r Spieler/in bringt nur seinen Ball ins Spiel).
11. Es findet kein Seitenwechsel, keine Handshakes und kein Anhauchen des Balles statt; die Hand am Tisch abzuwischen, ist ebenfalls untersagt.
12. Bei Wechsel der Trainingsgruppen erfolgt eine mindestens zehnminütige Pause.
13. Eine Desinfektion von Schlägern, Bällen und Tischen ist zu ermöglichen (—> Desinfektionsmittel sind bereitzustellen!). Die Trainer/innen desinfizieren vor der Einheit die Spielmaterialien (des Vereins).
14. Es findet kein Roboter- und/oder Balleimertraining statt.
15. Gesundheitssportkurse/Hobbygruppen, bei denen die meisten Teilnehmer/innen zur Risikogruppe gehören, sollten abgesagt werden.
16. Trainer/innen, die zur Risikogruppe gehören, sollten nicht eingesetzt werden; auch alle anderen Trainer/innen sollen sich der erhörten Anforderungen in der Aufsichtspflicht etc. bewusst sein!
17. Spieler/innen, die zur Risikogruppe gehören und trainieren möchten, sollten dies dem Verein schriftlich mitteilen. Diesen sind die getroffenen Maßnahmen mitzuteilen und sie müssen bestätigen, dass sie diese für ausreichend halten.
18. Bei minderjährigen Spieler(inne)n sollte das schriftliche Einverständnis der Erziehungsberechtigten eingeholt werden. Diesen sind die getroffenen Maßnahmen mitzuteilen und sie müssen bestätigen, dass sie diese für ausreichend halten.
https://www.mytischtennis.de/public/ama ... -training/

Wer in den nächsten Monaten trainieren will, wird sich auch bei uns an ähnliche Regeln halten müssen.
Das finde ich persönlich nicht so dramatisch, da ja keine Wettkämpfe stattfinden. Spannend wird es dann ab Herbst, denn einen Spielbetrieb kann ich mir unter diesen Bedingungen nur schwer vorstellen...
Benutzeravatar
Andreas K.
Administrator
Beiträge: 1909
Registriert: 08.07.2004, 13:13
Wohnort: Bempflingen
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus

Ungelesener Beitrag von Andreas K. »

Sehe es wie Du Max: Trainieren für eine Weile ok, aber ein Spielbetrieb sehe ich hier als gestorben für die meisten Ligen/Spieler, die nicht damit ihr Geld verdienen :cry:
Spielen und leben in der Roten Hölle!
www.rotehoelle.de
Antworten