Noppen & Co

Alles was nichts direkt mit Tischtennis oder dem Bezirk zu tun hat. Hier kann auch Werbung rein oder irgendwelche privaten Dinge.
Heiko
Schupfer
Beiträge: 30
Registriert: 17.04.2010, 23:49

Ungelesener Beitrag von Heiko »

ist ja fast wie im Iran hier.... :shock:

da sagt einer mal was unbequemes und schon "ab in den Datenschredder" damit... :?:

ich für meinen Teil mag gefährlich gestreichelte Noppen :lol:

Ihr auch?
Benutzeravatar
Andreas K.
Administrator
Beiträge: 1911
Registriert: 08.07.2004, 13:13
Wohnort: Bempflingen
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Andreas K. »

Ich liebe es gegen Noppen zu spielen....am Liebsten wäre es mir, wenn alle außer mir nur noch Noppen spielen dürften :lol:
Spielen und leben in der Roten Hölle!
www.rotehoelle.de
REINSTECKE FUXX
TT-Weltmeister
Beiträge: 527
Registriert: 08.06.2007, 22:26

Ungelesener Beitrag von REINSTECKE FUXX »

klar kennt jeder die Stories von behandelten Langnoppen-Belägen mit Haarspray oder Klarlack oder sonstwas, ich habe auf Turnieren schon gesehen wie Kreisligaspieler Oberligaspieler geschlagen haben mit verbotenen Belägen. Das ist allerdings schon ein paar Jahre her.

Ich gebe euch jetzt mal einen kostenlosen Tip wie man gegen lange Noppen spielt:

Leeren Rollaufschlag in die lange Noppen, der Ball der dann zurück kommt kann nur leer sein, das heißt jetzt müßt ihr euren Schläger richtig zumachen und das Rohr voll durchrotzen :!: , also kein halbherziges Angriffsbällchen sondern volle Granate Endschlag, falls möglich Schuß und nicht Topspin, aber wie gesagt, den Schläger richtig zumachen sonst fliegt die Kugel hinten raus.
E = mc²
Benutzeravatar
Andreas K.
Administrator
Beiträge: 1911
Registriert: 08.07.2004, 13:13
Wohnort: Bempflingen
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Andreas K. »

...in die Sonne legen "hilft" sicher auch - zumindest hatte ich mal meinen Belag in der Sonne ausversehen vergessen und der war danach spiegelglatt. Wär mal interessant zu wissen, ob der Belag danach noch zugelassen ist oder nicht, denn verändert habe ich ja dann nicht wirklich was :?:

Zu dem Tipp:
Leerer Rollaufschlag ja, aber danach volle Kanone durchrotzen seh ich nicht ganz so. Lieber danach kontrollierter Angriff weiter in die Noppen und dann wieder legen und dann wieder kontrollierter Angriff. Fehlerquote ist meist beim Noppenspieler höher als bei dem, der kontrolliert angreifft.
Spielen und leben in der Roten Hölle!
www.rotehoelle.de
REINSTECKE FUXX
TT-Weltmeister
Beiträge: 527
Registriert: 08.06.2007, 22:26

Ungelesener Beitrag von REINSTECKE FUXX »

ich würde sagen er ist dann auch noch zugelassen, d.h. man kann die lange Noppen auch ruhig mal in den Backofen legen, aber natürlich nur Oberhitze bis 60 Grad und nicht Umluft.

Wenn du nach dem Rückschlag das Gerät nicht knallhart durchrotzt sondern nur kontrolliert angreifst und danach sicher ablegst usw. lässt du dem Noppenspieler aber unheimlich viel Zeit um mit seinen Material grausame Dinge zu tun.
E = mc²
Benutzeravatar
Andreas K.
Administrator
Beiträge: 1911
Registriert: 08.07.2004, 13:13
Wohnort: Bempflingen
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Andreas K. »

Noppenspieler haben meistens das Problem, dass sie nicht so wirklich gut spielen können und wenn man danach weiterhin schön ablegt, angreifft usw. dann klappt das prima - bei mir zumindest ;)
Spielen und leben in der Roten Hölle!
www.rotehoelle.de
Benutzeravatar
Die Wahrheit ist...
Schupfer
Beiträge: 39
Registriert: 29.06.2009, 16:20

Das Recht auf Denuzieren

Ungelesener Beitrag von Die Wahrheit ist... »

Erstaunlich wie einige auf ihr vermeintliches Recht Sportkameraden zu denunzieren versessen sind.
Die Regel, dass anonyme Poster niemanden beleidigen oder verleumden dürfen, darf in diesem Fall eher als Selbstschutz denn als Schutz der angegriffenen Person begriffen werden.
Wenn man schon selbst nicht in der Lage ist zu erkennen, wie überaus schäbig und peinlich es ist sich über einen Sportkameraden in dieser Art und Weise zu äußern, so sollte man dem der einen davor schütz sich der Lächerlichkeit preiszugeben eigentlich dankbar sein (dem Moderator).

Natürlich fällt es schwer, Argumente welche ein derartiges Verhalten rechtfertigen könnten zu finden. Weil einem schon keine sinnvollen Argumente einfallen die dafür sprächen, bleibt einem nur noch das Totschlagargument der eingeschränkten Meinungsfreiheit und um dem ganzen die Krone aufzusetzen der Vergleich mit dem Iran.
Zugegeben man könnte es fast schon innovativ nennen, da es sonst üblicher Weise die Nazis sind welche als Vergleich herhalten müssen, wenn einem sonst schon nichts einfällt.

Um aber wieder auf das eigentliche Thema zurückzukommen, dieser ganze Unsinn nur weil man sich im Recht sieht, wenn es darum geht einen Spieler einer unbewiesenen Unsportlichkeit zu bezichtigen.

Gratulation!
Zuletzt geändert von Die Wahrheit ist... am 13.12.2012, 20:25, insgesamt 1-mal geändert.
weder Ressourcenmangel, Naturkatastrophen oder Überpopulation wird die Zukunft der Menschheit verkommen lassen, nein, es ist einfach die konstante Verdummung einer Gesellschaft in der keine natürliche Selektion mehr stattfindet.
Benutzeravatar
Andreas K.
Administrator
Beiträge: 1911
Registriert: 08.07.2004, 13:13
Wohnort: Bempflingen
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Andreas K. »

wo ist der "Gefällt mir"-Knopf wenn man ihn braucht?! :)
Spielen und leben in der Roten Hölle!
www.rotehoelle.de
Heiko
Schupfer
Beiträge: 30
Registriert: 17.04.2010, 23:49

Re: Das Recht auf Denuzieren

Ungelesener Beitrag von Heiko »

Eieieieieieieiei..... :shock:
ein sehr empfindsames Forum...

nochmal zur Klarstellung:
der "unsägliche/sofort zu eliminierende" Post von Herrn Heiko Schupfer enthielt in besagtem Satz das Wort "vielleicht", einen "lachenden" Smiley und als einzige Behauptung ein sogenanntes "Streicheln" von Noppen. Ergo: "ein Witzchen"...

Das ist wirklich "unerhört, beleidigend, verleumdend und überaus schäbig und peinlich" :lol:
Bei Reaktionen mancher Foren-Mitglieder könnte einem fast unweigerlich ein Sprichwort von F. Nietzsche in den Sinn kommen: "Gewissensbisse erziehen zum Beißen"

Aber: Beweisen muss in den "Bauernligen" keiner was... wozu auch...
damit ist das Thema für mich erledigt.
Benutzeravatar
Die Wahrheit ist...
Schupfer
Beiträge: 39
Registriert: 29.06.2009, 16:20

Re: Das Recht auf Denuzieren

Ungelesener Beitrag von Die Wahrheit ist... »

Heiko hat geschrieben: "Gewissensbisse erziehen zum Beißen"
Es freut mich zu sehen, mit meinem Appell bis zu deinem Gewissen vorgedrungen zu sein.
weder Ressourcenmangel, Naturkatastrophen oder Überpopulation wird die Zukunft der Menschheit verkommen lassen, nein, es ist einfach die konstante Verdummung einer Gesellschaft in der keine natürliche Selektion mehr stattfindet.
Heiko
Schupfer
Beiträge: 30
Registriert: 17.04.2010, 23:49

Re: Das Recht auf Denuzieren

Ungelesener Beitrag von Heiko »

Die Wahrheit ist... hat geschrieben:
Heiko hat geschrieben: "Gewissensbisse erziehen zum Beißen"
Es freut mich zu sehen, mit meinem Appell bis zu deinem Gewissen vorgedrungen zu sein.
:?:
na ja, ich glaube du hast nicht ganz verstanden...
egal... liegt vielleicht am "Zustand der Gesellschaft"... :lol:
(fehlt nach Gesellschaft bei Dir nicht ein Komma, ist doch Relativsatz?)
Benutzeravatar
Die Wahrheit ist...
Schupfer
Beiträge: 39
Registriert: 29.06.2009, 16:20

Re: Das Recht auf Denuzieren

Ungelesener Beitrag von Die Wahrheit ist... »

Heiko hat geschrieben:
Die Wahrheit ist... hat geschrieben:
Heiko hat geschrieben: "Gewissensbisse erziehen zum Beißen"
Es freut mich zu sehen, mit meinem Appell bis zu deinem Gewissen vorgedrungen zu sein.
:?:
na ja, ich glaube du hast nicht ganz verstanden...
egal... liegt vielleicht am "Zustand der Gesellschaft"... :lol:
(fehlt nach Gesellschaft bei Dir nicht ein Komma, ist doch Relativsatz?)
Na Heiko, beißt es noch immer?
weder Ressourcenmangel, Naturkatastrophen oder Überpopulation wird die Zukunft der Menschheit verkommen lassen, nein, es ist einfach die konstante Verdummung einer Gesellschaft in der keine natürliche Selektion mehr stattfindet.
Antworten